Überlegungen vor dem Kauf /De
Wir wollen eine Saluki !
Ein Entschluss, der gut überlegt sein sollte.
Es gibt viele Gründe, sich einen Saluki anzuschaffen, aber ebenso viele, es nicht zu tun. 
Prüfen Sie sich und Ihre Lebensumstände sorgfältig - auch im Hinblick auf die nächsten 8 bis 15 Jahre. 
Wählen Sie Ihren Gefährten nicht nach dem Aussehen, 
sondern passend zu Ihnen - jedes Hundegesicht ist hübsch, wenn es uns niedlich ansieht. 
Hundehaltung bedeutet, sich auf die Bedürfnisse des Vierbeiners einzustellen, um ihm ein möglichst hundgerechtes Leben zu bieten, denn nur dann wird er gesund und glücklich sein - und nur ein gesunder und glücklicher Saluki vermittelt uns die Freude, die wir uns bei der Anschaffung erhofften.

Folgende Fragen sollten sie sich genau durch den Kopf gehen lassen!

Habe ich Zeit für eine Saluki? 
Zeit für Spaziergänge, für Pflege und Erziehung?
Ein großer Garten reicht in der Regel nicht aus!
Zweimal am Tag zwischen 1 und 2 Stunden spazieren gehen sind erforderlich.

Sind Sie körperlich fit, den Saluki zu erziehen, zu bewegen und zu pflegen? 
Ist Ihnen klar, was es heißt, einen Saluki zu erziehen? 
Ein Saluki ist wenig unterordnungsbereit und muss darum konsequent, aber dennoch sehr liebevoll erzogen werden. 
Eine Saluki braucht im Schnitt ca. 1/2 Jahr um Stubenrein zu werden, 
Voraussetzung dafür ist auch viel Verständnis und Geduld. 
Wenn die Saluki als Familienhund gehalten werden soll: welcher Erwachsene ist die Bezugsperson für den Hund und übernimmt die Verantwortung bei Krankheit und in Notsituationen?

Hat jemand in der Familie eine Hundehaarallergie?

Können Sie sich auch noch für Ihren Saluki begeistern, wenn er alt oder krank wird?

Sind Sie darauf gefasst, dass Ihr Hund mehr Dreck in die Wohnung trägt?

Dürfen Sie einen Hund halten?
Klären Sie im Falle einer Mietwohnung unbedingt vor der Anschaffung diese Frage mit dem Vermieter und legen das Einverständnis schriftlich fest.

Wohin mit dem Saluki im Urlaub? 
Nehmen Sie ihn mit und wählen den Urlaubsort so, dass er sich dort wohlfühlt? Flugreisen und Sonnenstrände sind nicht für Hundeferien geeignet. 
Können Sie den Hund bei Verwandten oder Bekannten in Pflege geben?

Haben Sie eine Betreuung, falls Sie sich nicht um den Hund kümmern können, zum Beispiel bei einem Krankenhausaufenthalt?

Sind Sie bereit die Kosten für eine hundegerechte Ernährung, Tierarztkosten, Zubehör, Hundesteuern, Haftpflicht usw. 

Wir versuchen unsere Saluki etwas sportlicher zu züchten.

 
Flag Counter
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one